Spiel- und Sprechanlässe

Stabfiguren

Mit Stabfiguren oder Fingerpuppen lässt sich die Geschichte prima mitspielen. Schon ein umgekippter Tisch reicht als Bühne. Kinder werden so auch zum Selbervorlesen oder zum Nachspielen der Handlung mit spontanen Dialogen motiviert. Ebenso sind die Stabfiguren in einem kleinen Schattentheater einsetzbar. Dafür müssen ggf. zusätzlich die Augen und einzelne Linien ausgeschnitten werden. Die Stabfiguren vor dem Ausschneiden am besten auf Pappe kleben oder laminieren. Auf die Rückseite einen Schaschlikstab kleben. Fingerpuppen: Den Streifen zu einem Ring formen und mit Klebeband fixieren. Letztere erlauben den kleinen Zuhörern auch ohne gezieltes Einüben von Spielszenen ein aktives Mitverfolgen der vorgelesenen Geschichte am Platz.

Download
Stabfigur_Paul.jpg
JPG Bild 425.0 KB
Download
Stabfigur_Konopke.jpg
JPG Bild 489.2 KB
Download
Stabfigur_Xilvia.jpg
JPG Bild 609.1 KB
Download
Stabfigur_Sack.jpg
JPG Bild 286.1 KB
Download
Stabfigur_FriedhelmundKlaus.jpg
JPG Bild 732.4 KB

Fingerpuppen

Download
Fingerpuppen_KV.jpg
JPG Bild 235.5 KB

Fingerspiel

Mit den Fingerpüppchen kann (z.B. zur Einstimmung auf das Bilderbuch) der folgende Reim gesprochen und durch Fingerbewegungen begleitet werden. Zur Vorbereitung die Fingerpüppchen so aufsetzen: Zeigefinger = Paul, Mittelfinger = Konopke, Ringfinger = Xilvia, beide kleine Finger = Friedhelm und Klaus. Dann beide Hände falten und Finger verschränken.

 

Kennt ihr schon Paul, sonst wisst ihr es bald: 

(Zeigefinger hoch, oben lassen)

 

Er ist der schnellste Vogel im Wald.

(liegende Achten "fliegen")

 

Und hier ist Konopke, ein bäriger Typ.

(Mittelfinger hoch, oben lassen)

 

Kaum brummelt er los, sind alle ganz lieb.

(Wange streicheln)

 

Und sie wohnt im Schloss und kann zaubern, echt wahr:

(Ringfinger hoch, oben lassen, Zaubergestik machen)

 

Die Hexe hier, glaubt's mir, heißt Xilvia!

 

Und wer sind die zwei und was hecken sie aus?

(mit beiden kleinen Fingern seitlich zappeln)

 

Friedhelm und Klaus, kommt raus! Applaus!

(Beide kleine Finger hoch, zum Schluss in die Hände klatschen)

 

Standbilder bauen: Die Versteinerten Waldtiere

Szene im Bilderbuch: Konopke hebt Paul zur Baumhöhle hoch. Dort entdeckt dieser die Eichhörnchen Friedhelm und Klaus - versteinert.

Kinder stellen die Szene nach. Dazu übernehmen zwei Kinder die Rolle der versteinerten Eichhörnchen und einige andere die der "Bildhauer". Letztere stellen, drehen und "biegen" die anderen so lange zurecht, bis die Szene passend widergespiegelt wird. Was haben Friedhelm und Klaus gerade gemacht, als sie der Versteinerungszauber traf? Sind sie in einer bestimmten Bewegung "eingefroren"? Gibt es mehrere Ideen? Und welche anderen Szenen könnte man ebenfalls "in Stein meißeln"? Auch als Ratespiel mit verschiedenen Mannschaften möglich. Natürlich kann man die Standbilder zudem fotografieren, ausdrucken und zum kreativen Schreibanlass für eigene Geschichten nehmen.

Fangispiel: "Xilvias Zauberstrahl"

Bewegungsspiel à la "Zauberfangi", in Sport oder draußen: Alle Kinder sind Waldtiere, nur eins ist die Rattenhexe Xilvia, die alle mit ihrem Zauberstrahl versteinern will. Dazu muss sie die umherlaufenden Tiere abschlagen. Wer "verzaubert" ist, muss im breitbeinigen Stand stehen bleiben. Er wird erlöst, indem ein anderes Kind durch die Beine hindurch krabbelt. Variante: Ein weiteres Kind ist "Brummbär Konopke"; nur der kann die anderen erlösen. Konopke selber kann von Xilvia nicht versteinert werden. Aber wenn sie ihn abschlägt, muss er sich sofort auf den Boden (auf den Rücken) legen und mit allen Vieren strampeln, weil der Zauberstrahl so kitzelt!

Angst und Selbstbewusstsein

Kraftsteine basteln

Jedes Kind sucht einen handlichen, glatten Stein und macht ihn zu einem Kraftstein, indem es ihn mit etwas Ermutigendem bemalt oder beschriftet, z.B. mit "Mut", "Freundschaft", "Glück", dem eigenen Namen etc. Soll er verschenkt werden, kann man auch noch ein kleines Schächtelchen dazu gestalten und mit Watte auslegen. Entweder ein Spanschächtelchen aus der Bastelabteilung besorgen oder selber eins aus Papier falten. Als Farben eignen sich z.B. herkömmliche Temperafarben, die anschließend noch mit Klarlack überzogen werden können. 

Geräusche raten

Szene im Bilderbuch: Schatzsuche im versteinerten Wald: Paul hat große Angst, weil es so still ist.

Unheimliche Geräusche können Angst machen. Zumindest wenn man sie nicht kennt. Spiel: Geräusche raten. Augen zu und Ohren (und Fenster) auf! Welche Geräusche hört ihr? Könnt ihr sie nach 1 Minute noch alle aufzählen? Gab es welche, die besonders (un)angenehm waren?

Freundschaft und Anderssein

Freundschaftsbändchen knüpfen

Das berühmte bunte Armbändchen, ein klassisches Freundschaftsgeschenk. Entweder als Unikat für einen Freund herstellen oder im Doppelpack, für den anderen und sich selber.

Lieder

  • Ich bin anders als du (Robert Metcalf)
  • Kindermutmachlied
  • Du bist allererste Sahne

Impulse zu Textstellen

"Konopke lächelt Paul an. ,Die besten Freunde sind die, die anders sind. Mit denen wird es dir nie langweilig!' "

  • Was kann dein Freund, was DU nicht kannst? Wie bist DU, aber er nicht?

Der Schatz

Impulse zu Textstellen

"Deshalb weiß man so gut wie nichts über sie. Außer dass sie zaubern kann und einen Schatz besitzt, der ihr alles bedeutet."

  • Der Schatz wird zum ersten Mal erwähnt. Man könnte hier einen Sack oder eine Schatzkiste hervorholen (verschlossen) und erst am Ende der Geschichte öffnen (Inhalt z.B. Kraftsteine für die Kinder oder bunte Muggelsteine oder Fotos der Kinder oder...) 

 

"Die Vögel glauben [...] die Schnecken wiederum glauben [...] Die Maulwürfe sind davon überzeugt [...] die Regenwürmer halten den Schatz für [...]."

  • Was glaubst DU, was das für ein Schatz ist?

 

"Wie würde denn dein Schatz aussehen?", fragt Konopke.

  • Was wäre DEIN Schatz?

 

Der Schatz in mir - der Schatz in anderen

Szene im Bilderbuch: Paul tröstet Xilvia, als diese traurig von ihrer Rattenkindheit berichtet.

  • "Xilvia" (Stoffmaus oder Stabfigur) sitzt in der Mitte des Stuhlkreises. Die Kinder sagen ihr, was ihr Schatz ist / was sie an ihr "schätzen": "Xilvia, ich schätze an dir deine Offenheit", ...
  • Weitere Runden mit freiwilligen Kindern, denen die anderen sagen, was sie an ihm schätzen. Auch als wöchentliches "Schatz-Ritual" möglich, bei dem nach und nach jedes Kind dran kommt.
  • Wenn die Kinder schon schreiben können, kann für ein Kind auch ein Briefchen ("Schatzkarte") geschrieben werden, in das jeder hinein schreibt, was er an ihm mag. Am Ende bekommt das Kind seine "Schatzkarte" geschenkt.

 

Szene im Bilderbuch: Rückkehr zu Pauls Häuschen nach bestandenem Abenteuer. Paul verrät nichts von seiner Heldentat, weil ihn jeder einfach so mögen soll, wie er ist.

  • Stell dir vor, du bist einer der Waldbewohner und bekommst mit, dass Paul gerade nach Hause zurückgekehrt ist. Warum hast du ihn vermisst? Wie sagst du ihm, dass du dich freust, dass er endlich wieder da ist? Was magst du an ihm?
  • Was magst du an deinem Freund?
  • Was magst du an einem Kind, mit dem du nicht so eng befreundet bist?
  • Was magst du an dir selber?

Frieden schaffen, Verzeihen, wiedergutmachen

Szene im Bilderbuch: Konopke schließt die Augen und brummelt Xilvia an. Da wird Xilvia ganz friedlich.

  • Was tut DIR gut, wenn du nicht gut drauf bist? Was stimmt DICH wieder       friedlich? (Bildkärtchen als Impulse können helfen)
  • Hast du es selber schon einmal geschafft, die Laune von jemandem       aufzuhellen, dem es gerade nicht so gut ging? Wie?
  • Konopkes Brummeln spürbar machen (Trommel, tiefe Gitarrensaite, Bassstab...)

Und, und, und...

Ein Schloss aus Müll

Baut selber ein Schloss, alles ist möglich! Als Plastik: Die Kinder basteln gemeinsam ein Mini-Schloss aus echtem Müll. Als Collage: Der Umriss eines (erfundenen oder echten) Schlosses wird mit ausgeschnittenen Gegenständen aus Prospekten beklebt. Oder jedes Kind entwirft sich seine Schlossvorlage vorher selber.

Haselnuss-Mathe

  • Simultane Zahlerfassung
  • Zählen
  • Plus-, Minus- Mal-, Geteilt- und Sachaufgaben

Kulinarisches

  • Backen: Nussecken, Nussmuffins, ... 
  • Mixen: Alkoholfreie Cocktails, z.B. "Paulchens Powerpunsch", "Momsawi-Muntermacher", "Konopkes Kitzelkiwisaft", ...